absolut in-dien

Gunther Niemann
Am Stein 17
21039 Börnsen
Deutschland

Email: gunther.niemann@gmx.de



Gestaltung:
idee-fix - Grafik Werbung Design

 

 



Diese Seite wurde mit Jimdo erstellt!

Mit Jimdo kann sich jeder kostenlos und ohne Vorkenntnisse eine eigene Homepage gestalten. Design auswählen, Klick für Klick anpassen, Inhalte in Sekunden integrieren, fertig!
Jetzt unter de.jimdo.com für eine kostenlose Webseite anmelden und sofort loslegen.


Oberhalb Kanchenjunga Basecamp Nord
Oberhalb Kanchenjunga Basecamp Nord
Unterhalb Kla Pattar,Everest im Hintergrund
Unterhalb Kla Pattar,Everest im Hintergrund

Nepal. Ab in die Berge. Vom Dschungel bis in den ewigen Schnee.

Diashow mit original Tonaufnahmen

 

Chtitwan Dschungel, Sauraha: Baden mit Elefanten, Kanutour vorbei an Krokodilen, Kloster Kopan,Boudhanath;

 

Annapurna Basecamp 4300m; Chukung Ri (5350m), Kongma-Pass (5540m), Kala Pattar (5440m), Mount Everest Basecamp (5400m), Cho-Pass (5400m)

 

 

 

Zwischen Shiva und Buddha

Eine meditative Reise von Kalkutta bis Kathmandu

Diashow mit original Tonaufnahmen

 

Indien: Kalkutta, Hauptstadtvonwestbengalen; Ganges-Flussdelta;Bodhgaya - wo Buddha nach 6 wochen Meditation erleuchtet wurde; Varanasi (Benares) -die heilige Stadt der Hindus am Ganges; Kusinara - Buddhas letze Ruhestätte; Nepal:Lumbini- Buddha wird hier geboren als Königssohn Siddharta Shakyamuni. Bilder aus Kathmandu und ChitwanDschungel.

 

Samstag, 21.03.15 20.000 Uhr,Yoga-Loft, Bergedorf, Schloßstraße

 

2014 -  Zum siebten Mal in Nepal:

 Mitte März-Mitte Mai

 

Die fünf Schätze des Schnees: Kanchenjunga (8585 m)

 

Vierwöchige Trekking-Tour zu den Basislagern Nord und Süd ( 5600m)

mit meinem porterguide Pasang.

Abschluss: Die Teeregion Ilam an der Grenze zu Darjeeling.

 

Außerdem: Auf Elefanten im Dschungel, Baden mit und auf Elefant, Nashörner hautnah, Pokhara-Phewa See und Sonnenaufgang am Annapurna Massiv, Kathmandu und Umgebung mit Swayambunath und Boudha,Kloster Kopan.

 

Erdbebenhilfe Mai 2015:

 

4 Wochen bin ich  mit meinen beiden Nepali Freunden und Vierradantrieb-Truck im Gorkha Distrikt unterwegs; wir besuchen div. Dörfer und bringen Reis, Gemüse Sojamilch, Medikamente, Moskitonetze und einer völlig zerstörten Schule Unterrichtsmaterialien im Werte von 1100,- €; insgesamt hatte ich in kurzer Zeit über 10 000,- €  Spendengeld gesammelt sowie Medikamente, Verbandsmaterial etc.